Mit meinem wissenschaftlichen Hintergrund als Diplom-Wirtschaftsingenieur reiste ich 2005 mit einem guten Freund, der viele Tumore bzw. Metastasen im Körper hatte, zu einem Heiler in den Dschungel nach Südamerika. Mein Freund wurde geheilt ohne eine körperliche Berührung des Heilers. Auch andere „Wunder“ erlebte ich dort vor Ort. Anschließend besuchte ich weltweit viele Heiler um eigentlich zu beweisen, dass diese Heilungen Zufall waren. Ich wurde eines Besseren belehrt und am Ende dafür selbst intensiv ausgebildet.

Weit mehr als 100 persönliche Referenzen und wissenschaftliche Studien zu dieser Arbeit können gerne angefordert werden. Die IVH Internationale Vermittlungsstelle für herausragende Heiler, die einen sehr hohen Standard hat, führt mich in ihrer Empfehlungsliste.

steffen-lohrer-energie-heilung-300-neu
ganzheitliches-coaching-2-neu

Die Lebensenergie (Prana, Chi, Äther, Orgon etc.) findet ihren Ausdruck in der körperlichen, seelischen und geistigen Befindlichkeit eines Menschen. Eine Blockade oder eine Überfunktion dieser Lebensenergie verursacht unsere Krankheiten oder psychische Störungen.

Die inzwischen wissenschaftlich anerkannte Akupunktur arbeitet mit ihren Nadeln zum Beispiel genau mit dieser Lebensenergie. 

Ziel ist es, die Lebensenergie wieder in den richtigen Fluss zu bringen und Blockaden zu lösen. Das Ergebnis der Heilung ist der erneute Fluss von Lebensenergie und kann seelische und körperliche Gesundheit, Freude und Gelassenheit zurückbringen.

An Energetischer Arbeit ist nichts magisch oder esoterisch. Wie der bekannte deutsche Physiker Prof. Popp bereits 1998 beweisen konnte, kommunizieren alle lebendigen Organismen über die Ausstrahlung von Licht (Biophotonen), dessen Hauptaufgabe darin besteht, Informationen zu übertragen.

Im Institut für Biophysik in Neuss wurde belegt, dass manche Menschen die Biophotonenstrahlung ihrer Hände willentlich weit über Normalwert verstärken können, womit erklärt werden könnte, was bei einer energetischen Heilbehandlung passiert. Dies wurde bei mir ebenfalls positiv untersucht.

Der Therapeut als Mittler kann die Selbstheilungskräfte des Klienten aktivieren und aufbauen. Dadurch werden oft Alltagsprobleme, Krankheiten und psychische Blockaden gelöst und verschiedene negative Sichtweisen ändern sich.